Im Zuge der "Stadt der Brückenbauer"-Kampagne werden im Januar 2023 folgende Veranstaltungen mit thematischem Bezug zu Deutscher Einheit und Europäischer Transformation durchgeführt: 

Veranstaltungsvorschau*

Mittwoch, 04.01.2023, 16:15 bis 17:45 Uhr, Europa-Universität Viadrina, Europaplatz 1, Gräfin-Dönhoff-Gebäude, Raum 06

Forschungskolloquium: „Mörderische Verschwendung. Zwangsarbeit und Holocaust in Polen“

Warum das Verständnis vom deutschen Krieg gegen Polen bis heute von der Täterperspektive auf eine herrschaftsrationale Verbindung zwischen Bevölkerungsökonomie einerseits und Völkermord andererseits geprägt ist, behandelt ein Gespräch zwischen Frank Grelka vom Zentrum für Interdisziplinäre Polenstudien und Dr. Markus Nesselrodt vom Viadrina-Lehrstuhl für Kultur und Geschichte Mittel- und Osteuropas.

Teilnahme: kostenfrei

Link

Montag, 09.01.2023, 18:15 bis 19:45 Uhr, Europa-Universität ViadrinaLogenstraße 4, Auditorium Maximum-Gebäude, Raum 202

Osteuropakolloquium: „Die Allgemeine Wehrpflicht in Russland. Historische Wurzeln militärischer Zustände im Jahre 2022“

Öffentlicher Vortrag von Viadrina-Historiker Prof. Dr. Werner Benecke im Rahmen des Osteuropakolloquiums der Europa-Universität Viadrina.

Teilnahme: kostenfrei

Link

Montag, 09.01.2023, 18:15 bis 19:45 Uhr, Europa-Universität Viadrina, Logenstraße 11, Logenhaus, Raum 101/102 sowie online

Englischsprachige Ringvorlesung: „Polish Communist Women in the Long Sixties (...)“

Das Viadrina-Institut für Europaforschung (IFES) lädt ein zum Vortrag „Polish Communist Women in the Long Sixties: What Is Left of Their Experience for Leftist Feminism in Today's Poland?“ im Rahmen der Ringvorlesung „Gender and Sexuality in (Post)Socialist Europe and the Validity of East/West Divides“. Zu Gast sind Agnieszka Mrozik vom Institute of Literary Research of the Polish Academy of Sciences sowie Natali Stegmann von der Universität Regensburg.

Teilnahme: kostenfrei

Anmeldung: per E-Mail an ramme@europa-uni.de

Link

Mittwoch, 11.01.2023, 18:15 bis 19:45 Uhr, Europa-Universität Viadrina, Logenstraße 11, Logenhaus, Raum 101/102 sowie online

Forschungskolloquium des Viadrina Instituts für Europa-Studien (IFES) mit einem Gespräch zwischen Elisa Satjukow von der Universität Leipzig und IFES-Mitarbeiterin Clara Fryzstacka.

Teilnahme: kostenfrei

Anmeldung: per E-Mail an ifes@europa-uni.de

Link

Mittwoch, 11.01.2023, 16:15 Uhr, Europa-Universität Viadrina, Große Scharrnstraße 59, Hauptgebäude (Senatssaal, Raum 109)

Grenzüberschreitender öffentlicher Verkehr im deutsch-polnisch-tschechischen Verflechtungsraum Oder-Neiße. Historie und Perspektiven

Gastvortrag von Moritz Filter (Technische Universität Berlin & Viadrina) im Rahmen der Research Factory des Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION über Herausforderungen von öffentlichem Verkehr an Landesgrenzen.

Teilnahme: kostenfrei

Anmeldung

Link

Montag, 16.01.2022, 16:15 bis 17:45 Uhr, Europa-Universität Viadrina, Logenstraße 11, Logenhaus, Raum 101/102 sowie online

Englischsprachige Ringvorlesung: „(...) Women artists between emancipation and patriarchy in the GDR“

Das Viadrina Institut für Europa-Studien (IFES) lädt ein zum Vortrag „The Disturbing Factor. Women artists between emancipation and patriarchy in the GDR“ im Rahmen der Ringvorlesung „Gender and Sexuality in (Post)Socialist Europe and the Validity of East/West Divides“. Zu Gast sind Angelika Richter, Direktorin der Kunsthochschule Weißensee und Jessica Bock PhD vom Digitalen Deutschen Frauenarchiv.

Teilnahme: kostenfrei

Anmeldung: per E-Mail an ramme@europa-uni.de

Link

Mittwoch, 18.01.2023, 16:15 bis 17:45 Uhr, Europa-Universität Viadrina, Europaplatz 1, Gräfin-Dönhoff-Gebäude, Raum 06  

Forschungskolloquium: „Volksrepublikanische Geschlechterpolitik in den 1980er Jahren“

Der Beginn der 1980er Jahre war in der Volksrepublik Polen von politischer und ökonomischer Instabilität geprägt. Die PZPR begegnete dieser Krise nicht zuletzt mit geschlechterpolitischen Maßnahmen.

Forschungskolloquium des Zentrums für Interdisziplinäre Polenstudien der Viadrina mit einem Vortrag von Johannes Kleinmann (Zentrum für Interdisziplinäre Polenstudien). Es moderiert Prof. Dr. Dagmara Jajeśniak-Quast (Zentrum für Interdisziplinäre Polenstudien).

Teilnahme: kostenfrei

Link

Mittwoch, 18.01.2023, 16:15 bis 17:45 Uhr, Europa-Universität Viadrina, Große Scharrnstraße 59, Hauptgebäude, Senatssaal (Raum HG 109)

Research Factory B/ORDERS IN MOTION: Zones of Exclusion

Das Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION lädt zum englischsprachigen Gastvortrag im Rahmen der Research Factory ein: Am Beispiel von Erfahrungen jüdischer Flüchtlinge, die sich in den Wäldern Osteuropas versteckten, wird die Waldlandschaft als Ort dargestellt, der sich den kolonialen Neigungen eines Staates widersetzt. Zu Gast ist Tusia Dabrowska (Media Artist, New York University and The City University of New York). Es moderiert Luís Hernandez Aguilar (Europa-Universität Viadrina).

Teilnahme: kostenfrei

Link

Montag, 23.01.2023, 18:15 bis 19:45 Uhr, Europa-Universität ViadrinaLogenstraße 4, Auditorium Maximum-Gebäude, Raum 202

Osteuropakolloquium: Buchvorstellung „Mariupol – Reflexionen über die russische Intervention in der Ukraine“

Vorstellung des Buchs „Mariupol – Reflexionen über die russische Intervention in der Ukraine“. Zu Gast sind Karol Sauerland und Detlef Krell (Warschau/Dresden). Öffentliche Veranstaltung im Rahmen des Osteuropakolloquiums der Europa-Universität Viadrina.

Teilnahme: kostenfrei

Link

Montag, 23.01.2023, 18:15 bis 19:45 Uhr, Europa-Universität Viadrina, Logenhaus, Raum 101/102 sowie online

Englischsprachige Ringvorlesung: „Queer Encounters with Communist Power (...)“

Das Viadrina Institut für Europa-Studien (IFES) lädt ein zum Vortrag „The Disturbing Factor. Women artists between emancipation and patriarchy in the GDR“ im Rahmen der Ringvorlesung „Gender and Sexuality in (Post)Socialist Europe and the Validity of East/West Divides“.  Zu Gast sind Věra Sokolová von der Karls-Universität Prag (Tschechien) und Libora Oates-Indruchová von der Universität Graz (Österreich).

Teilnahme: kostenfrei

Anmeldung: per E-Mail an ramme@europa-uni.de

Link

Mittwoch, 25.01.2023, 16:15 bis 17:45 Uhr, Europa-Universität Viadrina, Große Scharrnstraße 59, Hauptgebäude, Senatssaal (Raum HG 109) sowie online

Research Factory B/ORDERS IN MOTION: „Language - Belonging - Politics. Impacts for a Future (...)“

Im Rahmen der Research Factory lädt das Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION ein zur englischsprachigen Buchvorstellung und anschließender Podiumsdiskussion zum Buch „Language – Belonging – Politics“ über Sprachen, Gruppen und Zugehörigkeit im Hinblick auf soziale, symbolische und räumliche Grenzen. Zu Gast sind Prof. Dr. Konstanze Jungbluth (Europa-Universität Viadrina), Giulia Pelillo-Hestermeyer (Universität Heidelberg) und Mônica Savedra (Universidade Federal Fluminense, Niterói). Es moderiert Dr. Rita Vallentin (Europa-Universität Viadrina).

Teilnahme: kostenfrei

Anmeldung

Link

Mittwoch, 25.01.2023, 18:15 Uhr, Europa-Universität Viadrina, Logenstraße 11, Logenhaus (Raum 101/102) sowie online

Inside Falkenhagen: Sozialwissenschaftliche Annäherung an eine regionale Konfliktlage

Kulturwissenschaftliches Europa-Kolloquium des Viadrina Institut für Europa-Studien (IFES): Projektvorstellung „Inside Falkenhagen: Sozialwissenschaftliche Annäherung an eine regionale Konfliktlage“ mit Jonas Rietschel (IFES/Viadrina) und Sascha Münnich (IFES/Viadrina).

Teilnahme: kostenfrei

Link

Samstag, 28.01.2023, 11:00 Uhr, Kleist Forum, Platz der Einheit 1

Neujahrempfang des Oberbürgermeisters

Inhaltlich liegt der Fokus der Veranstaltung auf der Präsentation der Bewerbung um das Zukunftszentrum für Deutsche Einheit und Europäische Transformation, einem Austausch zur Kampagne „Stadt der Brückenbauer:innen“ sowie einem Dankeschön an alle aktiv Beteiligten.

Teilnahme: kostenfrei

Montag, 30.01.2023, 16:00 bis 17:45 Ihr, Livestream

Online-Vorlesungsreihe: „Sexual Violence and War Trauma in Digital Age“  

In der englischsprachigen Reihe „Osteuropastudien in Zeiten des Umbruchs neu denken“ werden über den Viadrina-Lehrstuhl Entangled History of Ukraine überregionale Perspektiven der Osteuropaforschung in Zeiten des Wandels und Umbruchs diskutiert. Zu Gast ist Nena Mocnik, „Maria Skłodowska Curie EUTOPIA-Science and Innovation“-Fellow und Wissenschaftlerin in der „GRITIM-Interdisciplinary Research Group on Immigration“ an der Universität Pompeu Fabra in Barcelona (Spanien).

Teilnahme: kostenfrei

Anmeldung

Livestream

Montag, 30.01.2023, Europa-Universität Viadrina, Logenstraße 11, Logenhaus, Raum 101/102 sowie online

Filmvorführung: „The Wonderful Years“

Das Viadrina-Institut für Europaforschung (IFES) lädt ein zur Filmvorführung von „The Wonderful Years“ im Rahmen der Ringvorlesung „Gender and Sexuality in (Post)Socialist Europe and the Validity of East/West Divides“. Zu Gast sind Galina Yarmanova und Maria Mayerchyk PhD (National Academy of Sciences of Ukraine und Fellow University of Greifswald). Es kommentiert Vanya Solovey PhD, Projektmanagerin für Osteuropa und Zentralasien (EECA Officer) bei Transgender Europe (TGEU).

Teilnahme: kostenfrei

Anmeldung: per E-Mail an ramme@europa-uni.de

Link

Dienstag, 31.01.2023, 17:00 bis 18:30 Uhr, online

Englischsprachiger Vortrag: „Turbulent Classrooms: Switching to Ukrainian from Russian in wartime“

Gemeinsam mit Linguistinnen aus Rostock und Greifswald hat der Viadrina-Lehrstuhl für Sprachgebrauch und Migration eine neue Initiative gestartet: die LinguOstik. Ziel ist eine Vernetzung der vielfältigen Forschungsaktivitäten zu Sprache und Gesellschaft in den östlichen Bundesländern. Zu Gast ist Natalia Kudriavtseva vom Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald und der Kryvyi Rih National University (Ukraine).

Teilnahme: kostenfrei

Anmeldung: per E-Mail an bschneider@europa-uni.de

Link

*Kurzfristige Änderungen vorbehalten. Anspruch auf Vollständigkeit wird nicht erhoben.