Regionale Produkte könnt Ihr in den lokalen Geschäften der beiden Innenstädte entdecken. Aber auch unter freiem Himmel lässt es sich sehr gut und vor allem lokal einkaufen. An drei Tagen in der Woche ist auf Frankfurter Seite der Doppelstadt Markttag. Dienstags und Freitags findet von 9 bis 15 Uhr auf dem Platz der Republik ein kleiner Markt statt, der sicherlich bald noch mehr Stände und Einkäufer:innen lockt. Zwischen Kaufland und den Lenné-Passagen findet Ihr derzeit Fisch und Fleisch, Mittagsspeisen, Spargel & Co sowie Dinge des täglichen Bedarfs. Auf dem Marktplatz vor dem Rathaus findet immer donnerstags von 9 bis 15 Uhr der beliebte "Grüne Markt" statt. Hier gibt es viele Stände, die alles bereit halten, was das Herz begehrt. Fisch, Fleisch, Backwaren, Honig, Kaffee, regionales Obst- und Gemüseangebot sowie Pflanzen und Mittagsgrill. Alles da! Und auf Słubicer Seite sind die zwei Basare mit ihren Einkaufswelten nun wieder täglich für Gäste geöffnet. In der Doppelstadt kann also wieder auf beiden Seiten der Oder lokal eingekauft werden. Wer dabei auch noch den Blick durch die deutsche und polnische Innenstadt schweifen lässt, wird bestimmt viel Schönes wieder entdecken.    

Bitte beachtet, dass auf den Märkten auf beiden Seiten der Oder die aktuell geltenden Hygienebestimmungen einzuhalten sind (bitte Mund-und Nasenschutz tragen und Abstand halten). Die Einreise nach Polen ist nur mit negativen Covid-Test möglich, der nicht älter als 48 Stunden ist (in polnischer oder englische Sprache).