Ortswechsel für Sommerklänge-Konzert am 25. Juli:
Tschaikowsky und Chopin ziehen auf den Anger

Das zweite Konzert der Reihe „Sommerklänge – Klassik im Park“ am 25. Juli wechselt den Ort: Statt im Botanischen Garten bringt der Klaviervirtuose Paweł Wakarecy Werke Tschaikowskys und Chopins ab 11 Uhr auf dem Frankfurter Anger zwischen Lindenstraße und Walter-Korsing-Straße zum Klingen.

„Organisatorische und technische Gründe haben den Wechsel des Spielortes notwendig gemacht“, sagt Tomasz Pilarski, der Leiter des Teams Stadtmarketing der Messe und Veranstaltungs GmbH Frankfurt (Oder), die das kulturelle Sommererlebnis organisiert. Am vergangenen Sonntag kamen rund 500 Gäste zum Auftaktkonzert der Reihe und haben sich von der fantastischen Atmosphäre und den Kompositionen Vivaldis und Mozarts verzaubern lassen.

Noch bis zum 5. September lädt das Musikfest „Sommerklänge - Klassik im Park“ immer am Wochenende bei freiem Eintritt dazu ein, klassische Musik in den schönsten grünen Oasen Frankfurts und Słubices zu erleben und dabei die Doppelstadt neu zu entdecken.